Warum schnüffeln Hunde an den Geschlechtsteilen von Menschen?

Hunde schnüffeln sind die mächtigsten Dinge und haben bewiesen, dass sie zu rein für diese Welt sind. Wenn Sie dies erlebt haben, wissen Sie, dass es umständlich ist. Es gibt jedoch eine logische Klarstellung, und nein, es liegt nicht daran, dass sie versuchen, eine Stimmung zu kopieren.

Genauso wie andere Individuen, einschließlich uns selbst, haben wir nachgedacht. Aus welchem ​​Grund schnüffeln Hunde an unserem Intimbereich?

Wie kommunizieren Hunde?

Die Hundesprache kann für uns außergewöhnlich unberechenbar sein und Sie werden definitiv Zeit und Engagement benötigen, um sie zu verstehen. Auf jeden Fall gibt es einen wichtigen Anfang, den Sie wissen müssen: Welpen haben einen extrem ausgeprägten Geruchssinn. Anschließend nutzen sie im Wesentlichen diesen Sinn, um ihre Umgebung zu kennen und Daten zu sammeln.

Hunde, und darüber hinaus die meisten Warmblüter, haben Strukturen, die als Schweiß-Apokrine-Organe bezeichnet werden, die im ganzen Körper verteilt sind, jedoch mit einer bemerkenswerteren Nähe im Genital- und Analbereich.

Diese Organe erzeugen faulige Substanzen, die die lebenswichtige Kapazität des Transports sozialer Daten befriedigen. Diese Substanzen sind allgemein als Pheromone bekannt und durch sie kann ein Hund eine Menge Informationen über einen anderen Welpen erhalten: Geschlecht, Alter, Neigung und Arten der Sexualität, zum Beispiel, wenn sie warm sind.

Aus diesem Grund beschnüffeln Hunde den Genitalbereich, um Informationen über den anderen zu erhalten.

Grund für Hundeschnüffel privaten Teil

Wenn ein Hund an unseren Geschlechtsteilen schnüffelt, geht es im Wesentlichen darum, Informationen von uns zu erhalten, ähnlich wie bei anderen Hunden. Das Problem ist, dass wir auf jeden Fall erstaunt sind, Hunde kommunizieren mit Menschen in Hundesprache, es ist unplausibel, eine andere Art von raffinierterer Kommunikation zu erwarten.

Menschen haben auch apokrine Schweißorgane, die jedoch nicht durch den ganzen Körper zirkulieren, sondern in den Achseln und im Schritt vorhanden sind. Anschließend befindet sich ein Hund, der Informationen von uns erhalten muss, normalerweise in der Nähe unseres Schritts, um unsere nahen Teile zu bemerken.

Dieses Verhalten ist sehr normal, wenn der Hund niemanden kennt, aber es ist auch zutiefst normal, wenn er jemanden wirklich kennt, denn wenn er an unserem Schritt schnüffelt, versucht er zu verstehen, wie es uns geht! Bei einer bekannten Person könnte dieses Verhalten durchaus als herzliches Willkommen übersetzt werden.

Das Verhalten der Wahrnehmung des Intimbereichs von Menschen wird in den begleitenden Fällen prominent ergänzt:

Personen, die in letzter Zeit Geschlechtsverkehr hatten

Menstruationsperiode für Frauen.

Damen, die in letzter Zeit Nachwuchs bekommen haben und stillen

Damen, die ovulieren (hier ist die Ergänzung dieses Verhaltens besonders gut zu erkennen)

Hunde können durch ihre bahnbrechende Nase zahlreiche Dinge über Menschen wissen.

Was tun, wenn ein Hund an Ihrem Schritt schnüffelt?

Trotz der Tatsache, dass dieses Verhalten unangenehm sein mag, ist das Vernünftigste und Klügste für uns, buchstäblich nichts zu tun. Mediation soll Ihren Hund davon abhalten, seine natürliche Sprache zu verwenden, diese Gegenmaßnahme wäre brutal.

Alles in allem sollten Sie sich nie bemühen, sich von diesem typischen Verhalten fernzuhalten, damit sich Ihr Hund solide entwickelt und Ihre Beziehung so angepasst ist, wie es unter den gegebenen Umständen zu erwarten war, und Ihrem Haustier ermöglichen, sich vor ihm verbundener und sicherer zu fühlen von Einzelpersonen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *